Praktisch.Plastikfrei.Leben. im Januar

Unsere Blogparade Praktisch.Plastikfrei.Leben. geht in die 2. Runde. Im Januar geht es um das Thema Körperpflege und Hygiene.

Beim Stammtisch Anfang Januar haben wir uns bereits angeregt über das Thema ausgetauscht. Es ging ums Haarewaschen genauso wie ums Zähneputzen.

IMG_3015

Dabei stellte sich heraus, dass Haarewaschen eigentlich gar nicht unbedingt notwendig ist. 6-8 Wochen würden genügen, um ein Leben ohne Shampoo anzutreten. Wer wissen möchte, wie das geht, wird im Blog sein.de fündig. Für alle anderen gibt es Haarseifen oder feste Shampoos.

Wir freuen uns auf Eure Beiträge, die auch gerne schon älter sein dürfen zum Thema plastikfreie Körperpflege und Hygiene. Hinterlasst dazu einfach einen Kommentar und einen Backlink in eurem Beitrag.

In diesem Monat bin ich die Gastgeberin dieser Blogparade auf Pinterest:

 

Viel Spaß damit!

Sylvia

blog_flyer

 

 

 

 

Advertisements

19 Gedanken zu „Praktisch.Plastikfrei.Leben. im Januar

  1. Ich finde eure Stammtisch -Idee prima! Wir leben auch plastikfrei und kommen uns sehr sehr oft als „Sonderlinge“ vor. Vielleicht schaffen wir es mal nach Augsburg. In der plastikfreien Zone ist der Treff jeden 1. Mittwoch im Monat. Liebe Grüße Esther

    Gefällt mir

  2. So richtig verstehe ich gerade nicht, was gemeint ist? 6 bis 8 Wochen, um ein Leben ohne Shampoo anzutreten? Ist da eine Zeit für’s Aufbrauchen noch vorhandener Reste gedacht? Ich habe für den Wechsel eine Alepposeife gekauft und eben solange rumexperimentiert, bis das Ergebnis für mich optimal war. Die Haare trocknen da zwar langsamer, was vermutlich an den Zusammensetzungen der Shampoos liegt. Aber dafür muss ich längst nicht mehr so oft waschen wie früher.

    Einen Link zu eurem Platz bei Pinterest würde ich btw. gerne sehen. 🙂

    Gefällt mir

    • Die 6-8 Wochen braucht die Kopfhaut, um sich wieder auf „normal“ umzustellen. Ich würde das ja auch gern mal testen. Vielleicht in den nächsten Sommerferien?
      Wenn ich an Anfangszeit mit meinen Kindern denke, habe ich mich damals schon gefragt, warum ich die Haare waschen sollte. So ein Flaum eines Neugeborenen ist ja wirklich sehr duftend! Ich denke, heute würde ich tatsächlich nur noch Wasser nehmen… Aber man kann ja immer noch umstellen. Vielleicht versuche ich es einfach jetzt mal. Sie waschen die Haare ja sowieso total ungern.

      Gefällt mir

  3. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Spültücher | widerstandistzweckmaessig

    • Hallo Maria,
      super das mit den Abwaschtüchern. Das passt dann gut zu unserem nächsten Thema im Februar, das sich mit Reinigung beschäftigt. Jetzt wollten wir uns auf das Thema Körperpflege und Hygiene beschränken. Da wären doch deine selbstgenähten Toilettentücher super, oder? Es dürfen ja auch ältere Beiträge sein. Da hast du doch bestimmt eine ganze Menge zu dem Thema. Wir freuen uns auf deine Beiträge!
      Ganz liebe Grüße
      Sylvia

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Praktisch.Plastikfrei.Leben im Januar | gruenezwerge

  5. Pingback: Plastikverpackung beim Haarewaschen vermeiden

  6. Pingback: selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Toilettentücher [I did it again] | widerstandistzweckmaessig

  7. Pingback: Verschnupft | gruenezwerge

  8. Pingback: Plastikfrei duschen: Shampoo, Duschgel & Co. | Grüner wird's (n)immer?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s