Klarspüler – DIY

Nachdem wir die Möglichkeiten des plastik- und verpackungsfreien Einkaufs nun ausgelotet und den Alltag gut meistern, rücken wir nun auf Stufe 2 des ressourcenschonenden Lebens vor: Do-it-yourself. Aktuell ist der Klarspüler ausgegangen und damit eine gute Gelegenheit eine Alternative zur Plastikflasche aus der Drogerie zu finden.
Klarspüler DIY

Gut, dass vor Kurzem das Buch „Statt Plastik“ von Jutta Grimm ins Haus geflattert ist. Darin findet sich nämlich eine ganze Menge einfache und lebensnahe Anleitung, die das plastikfreie Leben einfach machen. Mehr zu dem Buch in Kürze …

Ich finde darin eine Anleitung, wie man Klarspüler selbst einfach und umweltschonend herstellen kann. Man braucht nur Zitronensäure, heißes Wasser und hochprozentigen Alkohol. Erstes gibt es in Papiertütchen im Drogeriemarkt, letzteres findet sich in der „Bar“. Ganz hinten steht noch ein Wodka – wahrscheinlich ein Überbleibsel von Cocktail-Partys vor langen Jahren. Und heißes Wasser …

imageAlso löse ich 50 Gramm Zitronensäure in 250 ml heißem Wasser, lasse es abkühlen und geben dann 250 ml Alkohol dazu: fertig!

Der erste Test verlief ganz erfolgreich. Allerdings roch es beim Öffnen der Spülmaschine schon etwas sehr nach Alkohol, aber solange die Gläser nicht danach schmecken…

Nun bin ich mal gespannt, wie sich das ganze aufs Geschirr auswirkt. Und für das letzte Schlückchen Wodka, das noch in der Flasche verblieben ist, findet sich bestimmt demnächst auch noch ein Rezept.

Advertisements

2 Gedanken zu „Klarspüler – DIY

  1. Pingback: Gemeinsam Putzmittel mischen | Grüner wird's (n)immer?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s