Bleibt ihr im Urlaub zu Hause?

Seit wir mit den Kindern in das Schulzeit-Alter eingetreten sind, hören wir vor jeden Ferien die gleiche Frage: „Fahrt ihr in den Ferien weg?“ Jetzt stehen wieder Ferien an: die Großen. Eigentlich viel Zeit, um mit den Kindern zu verreisen. Doch braucht man den Tapetenwechsel wirklich, um sich zu erholen?
2014-06-20 14.44.56

Die einen fahren ans Meer, um die Wärme des Sommers so richtig auszukosten, die anderen in die Berge, um den heißen Temperaturen zu entkommen. Eines ist allen gemeinsam: Weg, weg, weg… nur den Alltag hinter sich lassen – soweit wie möglich.

Zu Hause, so scheint es, fällt einem eh nur die Decke auf den Kopf. Da erinnert alles an den Alltagstrott: das Loch in der Wand möchte schon lange verputzt werden, der Abwasch schaut vorwurfsvoll aus der Küche hinaus und die Kinder sind irgendwann nur noch mit Streiten beschäftigt.

IMG_4271

Ferienhaus „@Home“

Doch halt! Ist es zu Hause wirklich so schrecklich? Was spricht dagegen, das mühsam eingerichtete Familiendomizil zur Abwechslung einmal maximal als Urlauber zu genießen? Keine langen Diskussionen darüber, wohin es gehen soll! Keine umständliches Buchen des Urlaubs, keine Stress mit Packen, keine Staus, kein Aufstehen mitten in der Nacht, um in den Flieger zu steigen!

Dazu kommen noch die ökologischen Folgen des Flug- und Individualverkehrs. Und was ist mit den tausenden verzweifelten Menschen, die in den Ferienregionen sitzen und auf eine Möglichkeit hoffen, in ein friedliches Land zu reisen? Irgendwie behagt mir der Gedanke nicht, dann wenige Meter weiter am Strand zu sitzen…

Daher machen wir es diesmal anders: Wir bleiben zu Hause. So richtig! Hier locken ein ansehnliches kulturelles Programm, leckere Restaurants sowie schöne Fleckchen Erde in der näheren Umgebung, die es – ganz ökologisch mit Bahn oder Fahrrad – zu entdecken gibt.

Wenn die Sonne scheint, geht’s auf nach draußen. Regnet es, dann gibt es eben Indoor-Program – alles so wie es mir gefällt und ohne dass ich mich ärgern muss, das passende eingepackt zu haben. Die Kinder kommen endlich mal dazu, mit ihren Spielsachen zu spielen, Bücher zu lesen oder einfach durchs Haus zu toben. Ist das nicht herrlich?!

Ich freue mich darauf und frage künftig vor den Ferien: „Und, bleibt ihr auch daheim?“

logo-einab

Dieser Beitrag nimmt an der Blogparade EINab teil: einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de.

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Bleibt ihr im Urlaub zu Hause?

  1. Du sprichst mir aus der Seele! Grundsätzlich kann ich mich daheim genau so gut entspannen und genieße das sehr. Das Einzige, was ich dann etwas schade finde, sind die fehlenden Erinnerungen. Da muss man dann doch bewusst „Außergewöhnliches“ planen (kann ja schon einmal den Perlachturm raufsteigen sein), damit man dann im Dezember noch weiß, was man im Sommer alles Schönes gemacht hat. Zumindest mir geht es so. Deswegen werde ich mir im Herbst dann doch noch eine kleine Städtereise erlauben.

    Gefällt 1 Person

  2. Oder man macht einfach ein Foto des Highlights des Tages: leckeres Essen, Eiskaffe am Rathausplatz, Ausflug zum Luftbad, Sonnenbaden im Wittelsbacher Park oder einfach nur entspannt Lesen auf dem Balkon…. Und dazu gibt es dann die Skala für den Erholungswert.
    Städtereise? … ab uns zu darf man ja dann auch was neues sehen und erleben. Viel Vergnügen!

    Gefällt mir

  3. Wir verbringen unseren Urlaub auch Zuhause. Erstens haben wir Katzen und zweitens – wie du schon sagst: Da richtet man sich ein schönes Zuhause ein und wenn man mal wirklich Zeit hätte, dies zu genießen, geht man woanders hin? Das halte ich ziemlich für megschugge 🙂
    Ich kanns absolut verstehen, wenn andere sagen, sie müssen raus, weg aus dem normalen Umfeld. Aber mein Liebster und ich können uns nix schöneres als unsere Terrasse als Urlaubsort vorstellen! 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Frau Schaab, mit großem Interesse habe ich Ihren Beitrag und die Kommentare gelesen. Sie sprechen mir aus dem Herzen, auch ich bin ein Fan einer regionalen Urlaubsgestaltung, wenngleich ich dennoch gelegentlich in die nähere Ferne entschwebe. Wenn viele Touristen, über die wir uns einladend freuen, nach Bayern zum Urlauben kommen, können die Regionen entsprechend auch von den Einheimischen wiederentdeckt und genossen werden. Ich denke auch, dass es dabei viele schöne, spannende, interessante Erlebnisse geben kann, die den Erlebnissen und Eindrücken in der Ferne nicht im Geringsten nachstehen. So wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie herzlich eine schöne frohe erholsame Sommerzeit, viele Grüße aus Altomünster StB (bei Interesse die Seiten von http://www.altonews.de durchklicken, da finden sich auch ein paar Hinweise zu Aktivitäten)

    Gefällt mir

    • Danke, lieber Herr Boosz, für die Tipps zu Automünster. Ich habe den Ort als sehr angenehm und schön empfunden und schaue gerne auch mal mit der Familie vorbei.
      Mit herzlichen Grüßen aus Augsburg
      Sylvia Schaab

      Gefällt mir

  5. Wir lieben unser Haus und unseren Garten. Wir genießen es, im Urlaub in unserem schönen Bett auszuschlafen, den ersten Kaffee dort zu trinken, die Zeitung in Ruhe zu lesen, Zeit für Gespräche zu haben, Fahrrad zu fahren, neue Dinge im Umkreis zu entdecken und jeden Tag spontan entscheiden zu können, was wir unternehmen möchten (oder auch nicht). Kein Koffer packen, kein im-Stau-Stehen, kein Verpackungswahnsinn. Dafür Erholung vom ersten Tag an und Entschleunigung. Dabei gilt die Regel: Der PC und das Smartphone haben auch Urlaub.

    Gefällt mir

    • Das klingt auch sehr gemütlich! Toll finde ich derzeit, dass das Wetter bei uns so toll ist! Nachdem der Sommer so lange auf sich warten ließ, ist der August endlich mal sommerlich. Und dass es nicht zu heiß ist, finde ich auch prima!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s