Plastikfasten: 5 Tipps für den Einstieg

Verzicht auf Fleisch, Alkohol oder Süßes, das sind die gängigsten Fastenrituale. Komplett von heute auf morgen auf Plastik zu verzichten ist dagegen eine ziemliche Herausforderung! Doch in kleinen Schritten, kann jeder bis Ostern einfach Stück für Stück seinen Plastikverbrauch reduzieren. Mit jeweils einen Tipp pro Woche klappt das Plastikfasten kinderleicht. Zu Beginn der Fastenzeit gibt es gleich 5 einfache Tipps.

 

plastikfasten_sylvia_schaab

  1. Tasche oder Rucksack zum Einkaufen mitnehmen. Eigene (Stoff)beutel für Obst und Gemüse.
  2. Gemüse lose kaufen – am besten Biogemüse. Das ist schadstofffrei und wird im Einklang mit der Natur angebaut. Das gewährleistet, dass unsere Kinder noch genügend fruchtbaren Boden und Trinkwasser haben. Loses Gemüse gibt es auf dem Markt, in Hofläden, unverpackt in Bio-Läden und in Unverpackt-Läden wie RutaNatur.
  3. Verzicht auf Einwegplastik wie Plastikbecher, Strohhalme oder eingeschweißte Kekse. Statt unterwegs einen Einwegbecher für seinen Kaffee zu nehmen, einfach vor Ort trinken oder einen eigenen Becher mitbringen. Dafür gibt es in vielen Cafés sogar Rabatt. Kaffee-Ausschankstellen, die mitmachen, erkennt ihr an den Aufklebern der Augsburger Aktion „Bring your own Cup“ oder „Coffee-to-go-again„.
  4. Glas statt Plastik: Getränke, Milch, Joghurt und Sahne gibt es in Pfandflachen. Eingemachtes Gemüse und Obst gibt es auch im Glas.
  5. Leitungswasser trinken: Leitungswasser ist gesund, gut geprüft und verursacht keine Transportkosten. Für unterwegs könnt ihr Edelstahlflaschen oder eine beliebige leere Glasflasche mit Leitungswasser auffüllen. Glas ist geschmacksneutral und kann hygienisch gereinigt werden. Wer lieber spritziges Wasser möchte, kann sich einen Trinkwassersprudler mit Glasflaschen besorgen. Wo man unterwegs seine Flasche auffüllen kann, sieht man auf der Karte von Refill Deutschland.

7 Gedanken zu „Plastikfasten: 5 Tipps für den Einstieg

  1. Ich profitiere sehr von den Ideen und möchte mal DANKE sagen.
    Eine Frage: was mache ich mit den vielen Gläsern, denn auch ich kaufe hauptsächlich Lebensmittel in Gläsern. Mir tut es immer weh diese wegzuwerfen. Viele Benutze ich auch als Einweckgläser oder Gefrierbehälter.
    Haben Sie hierzu auch irgendwelche Ideen.

    Gefällt mir

  2. Vor allem Politiker sollten, statt ständig gestelzt um den heißen Brei herumzureden, auf Labern fasten, und endlich anfangen, die eigentlichen Probleme, z. B. Plastikmüll, Wohnungsnot u. v. m. zu lösen, ehe ihnen der kochende Kessel um die Ohren fliegt…

    Gefällt mir

    • Ja, das ist sicherlich ein Ansatz 😉 . Ein weiterer, den ich immer wieder von Politikern höre: Seinen Bundestagsabgeordneten einen Brief schreiben und sie dazu auffordern, etwas zu ändern. Wir haben nämlich sehr wohl Einfluss und auf Wähler wird gehört. Einfach mal ausprobieren!

      Gefällt mir

  3. Vielen Dank für den gutgemeinten Tip!

    Glaube jedoch, für Politiker wäre es noch viel beeindruckender, wenn sich regelmäßig immer mehr Gelbwesten sternförmig auf die große Laberhalle, ä den Bundestag, zubewegen würden !

    Denn diese ließen sich nicht im großen Papierkorb neben dem Schreibtisch entsogen…

    Gefällt mir

  4. Hallo nochmal,

    wollte mit meinem letzten Beitrag selbstverständlich nicht
    die Institution des Deutschen Bundestages herabwürdigen, sondern lediglich das dort stattfindende Gebaren vieler Politiker kritisieren.

    Außerdem müssten Proteste von Gelbwesten natürlich jederzeit friedlich sein und stets vor der Bahnreise Halt machen.

    Aber, um Missverständnisse zu vermeiden, und weil meine Kommentare wohl nicht in dieses Forums passen, bitte ich Sie um Löschung dieses und meiner beiden anderen Beiträge.

    Vielen Dank !

    Mit freundlichen Grüßen

    Harald zu Berge

    P. S.: Werde Ihren Vorschlag überdenken und mich ggf. direkt per E-Mail an die Abgeordneten wenden..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s