Sauber machen ohne Plastik

Reinigungsmittel nehmen in den Regalen von Drogerien oder Supermärkten meterweise Platz ein. Vieles davon ist in Plastik verpackt, teilweise ökologisch fragwürdig und häufig total überflüssig. Saubermachen geht nämlich mit nur wenigen Mitteln, die glücklicherweise hauptsächlich in Papiertüten oder Glasflaschen zu haben sind. Mit einem einfachen Baumwoll-Lappen sowie einem Geschirrtuch zum Nachtrocknen wird alles streifenfrei sauber.

img_4195 Weiterlesen

Advertisements

Selbst Fußballer sind gegen Plastikmüll

 

Ist es zu glauben? Die weltweiten Probleme mit Plastikmüll sind jetzt sogar beim FC Bayern ein Thema! Am Samstag spielten die Rekordmeister in Trikots aus recyceltem Plastikmüll. Initiiert wurde die Aktion durch Parley for the Oceans, eine Organisation aus Kreativen, Denkern und Führungskräften, zu der auch Adidas gehört. Adidas stellte die Trikots aus Plastikmüll her, der an den Stränden der Malediven gesammelt wurde. Die DFL und Sponsor Hermes verzichteten auf gut sichtbare Werbung.

Plötzlich ziehen alle an einem Strang. Plötzlich bewegt sich etwas. Das Bewusstsein wächst: Es muss etwas getan werden. Jetzt. Und es lohnt sich sogar! In seltener Eintracht berichten praktisch alle Publikationen positiv über die Aktion: Von der Zeit bis zur FAZ, von der Bild bis hin zur tz bestimmen sie die Berichterstattung über den Spieltag. Ein Gewinn für alle: Den FC Bayern, Adidas, Hermes, die DFL … und die Ozeane. Es gibt Hoffnung!
Ein Gastbeitrag von Niklas Schaab
453492© Adidas

 

 

Sommer, Sonne, Plastikfrei: der Stammtisch im August

Postkarte_Stammtisch

 

Auch in Bayern beginnen Anfang August endlich die Sommerferien. Wir hoffen auf gutes Wetter, damit wir das Wetter in vollen Zügen genießen können – natürlich ohne Plastik!

Daher wollen wir uns beim plastikfreien Stammtisch am 2. August mit dem Thema „Sommer, Sonne, Badespaß“ befassen: Was kommt auf die Haut? Worin können die Kinder plastikfrei planschen? Was ist mit Schwimmflügelchen? Wie geht es plastikfrei im Urlaub zu?

Wir freuen uns auf viele Anregungen, die wir dann im August in einer neuen Blogparade zum Thema weiter verfolgen werden.

Kleine Schritte sind besser als keine Schritte

In meinem Lieblingsnetzwerk Texttreff gibt es eine schöne Tradition: das Blogwichteln. Da ich nun ja selbst seit einiger Zeit selbst einen eigenen Blog habe, konnte ich nun endlich dabei sein. Beim Blogwichteln beschenken sich Bloggerinnen  gegenseitig mit Texten. Die Wichtelfee hat mir die Texterin und Rumreiserin Annette Lindstädt zugelost. Annette ist  unter ihrer beruflichen Domain Worthauerei im Internet zu finden und ganz bewegt in ihrem Blog Rumreiserei. Hier schreibt sie, wie sie mein Blog zum Nachdenken und Umdenken bewegt hat.

image

Weiterlesen

Urlaubszeit, Reisezeit…. unverpackt in anderswo

Unverpackt in anderswo
Noch haben wir Ferien in Bayern. Viele sind vielleicht noch in oder zu fremden Ländern unterwegs. Das ist nicht nur erholungstechnisch eine spannende Sache, sondern auch kulturell. Was mich dabei natürlich interessiert: Wie geht es verpackungstechnisch in anderen Ländern zu?
Über meine Erfahrungen in Italien habe ich schon berichtet. Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht?
Wie wird anderswo mit Plastiktüten umgegangen? Bringen die Menschen ihre Taschen zum Einkauf mit? Wie schlimm sind die Lebensmittel in Plastik verpackt? Gibt es Möglichkeiten, Waren lose einzukaufen?
Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Bilder aus eurem Urlaub.