Plastikfreier Stammtisch on Tour

An unserem Stammtisch für plastikfreies Leben gehen wir im November auf Tour. Ramona Dorner von rutaNatur wird uns ihren Laden zeigen, in dem man unverpackt einkaufen kann.

Treffpunkt ist um 20 Uhr in der Prinzregentenstr. 7 unweit vom Theater in Augsburg.

stammtisch_november

Advertisements

RutaNatur – unverpackt einkaufen in Augusburg

Freitag Nachmittag um 15 Uhr im August – eine Zeit, in der man junge Leute eigentlich eher am Badesee vermutet als beim Einkaufen. Aber vielleicht ist es gerade eine gute Zeit nach einem frühen Arbeitsschluss noch schnell den neuen Laden zu begutachten, in dem man unverpackt einkaufen kann. Und so stehe auch ich an diesem Freitag Nachmittag in Augsburg in der Prinzregentenstraße und freue mich wie ein Schneekönig, dass es auch in Augsburg endlich einen Laden gibt, der die Möglichkeit eröffnet, gute Sachen ohne Verpackung zu kaufen.

Weiterlesen

Unverpackt einkaufen in Kiel

Während in vielen Städten das unverpackte Einkaufen noch Stückwerk ist, können die Kieler schon seit Anfang 2014 unverpackt einkaufen. Unverpackt Kiel war damit der erste Laden seiner Art in Deutschland. Die Inhaberin Marie Delaperrière hatte sich durch die Zero-Waste-Philosphie von Bea Johnson anstecken lassen. Sie verspürte den Wunsch, einen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten: Einen Laden, in dem man Waren ohne Verpackung kaufen kann.

IMG_0398 (1) Weiterlesen

Aus dem Alltag einer Verpackungsverweigererin: Heute Hygiene

Neulich war ich unterwegs, um ein paar Vorräte aufzufüllen. Das verpackungsfreie Einkaufen führt ja in der Regel dazu, dass man mit dem Händler etwas ausführlicher spricht. Dabei offenbaren sich auch stets interessante Einblicke in die Einkaufsgewohnheiten der Menschen. Denn soooo ungewöhnlich ist die Idee, seine eigene Verpackung zum Wiederauffüllen mitzubringen nämlich gar nicht. Es gab sie schon immer, die Umweltschoner oder Sparfüchse, die ihre Verpackungen immer wieder auffüllen lassen.
IMG_2453

Weiterlesen

So lebt es sich plastikfrei in Augsburg

Etwa ein halbes Jahr ist ins Land gegangen, seit ich beschlossen habe, unseren (Plastik)Müll zu reduzieren und ein plastikfreieres und ressourcenschonendes Leben zu führen. Viel hat sich in dieser Zeit in unserem Leben und in unserem Einkaufsverhalten getan. Mit meinem Lebensstil habe ich auch schon viele angesteckt und zum Nachdenken gebracht. Immer wieder höre ich Sätze wie: „Wegen dir kriege ich die Krise, wenn ich das ganze Plastik sehe!“ Gut so! Denn je mehr wir Widerstand leisten, desto schneller können wir die Industrie zum Umdenken bewegen!

IMG_2246 Weiterlesen

Mehl und Butter von Onkel Mayr

Es zahlt sich immer aus, seinen Mitmenschen zu erzählen, was einen gerade antreibt. Und natürlich erzähle ich, dass ich einen plastik- und verpackungsfreien Laden eröffnen will. Dabei erfahre ich nicht nur viel Zuspruch, sondern bekomme auch wertvolle Tipps: Zum Beispiel, welche Läden in Augsburg noch wie zu Tante Emmas Zeiten auch offene Lebensmittel verkaufen. Das scheint gar nicht so ungewöhnlich zu sein! Ein ganz heißer Tipp ist der „Mehl-Mayr“ in Augsburg-Göggingen, also direkt um die Ecke.

Mehl wie früher

Mehl wie früher

 

 

Weiterlesen

Plastikfreie Zone München: Oase für ein nachhaltiges Leben

 München ist von Augsburg ja nur eine kurze Zugfahrt entfernt. Ich wollte mir ansehen, was sich dort in Sachen verpackungslos und plastikfrei tut. Mitten in Haidhausen, in der Nähe des Max-Weber-Platzes zwischen Weinladen und Mode finden Menschen Dinge des täglichen Lebens ohne Plastik. Katrin Schüler hat dort im Oktober 2014 die Pastikfreie ZONE eröffnet. Es ist ein Tante-Emma-Laden, der unverpackte Bio-Lebensmittel aus der Region sowie plastikfreie Produkte für alle Lebenslagen verkauft: von der Trinkflasche über die hölzerne Spülbürste bis hin zur Haarseife und dem Holzlineal. Mehr als 500 Produkte finden sich in dem Laden in der Schloßstraße.IMG_0732

Weiterlesen